Drau/Drava KlangMobil radelt nach Lienz

1. Tournee-Etappe: Initiative überwindet Grenzen mit Musik, Literatur und Architektur.

Menschen zusammenbringen, zu Dialogen anregen, Hemmschwellen abbauen, Interesse wecken, gar Begeisterung entfachen – das sind einige der Ziele, die sich das Projekt Drau/Drava Klangmobil in realen wie virtuellen Räumen zum Ziel gesetzt hat. Sei es entlang des Radweges, auf Stadt- und Dorfplätzen, in Internetforen, im Radio, auf Brücken, abgelegenen Wegen oder einfach inmitten der Natur.

Literatur und Neue Musik entlang der Drau wird es in drei Jahren vom Ursprung in Toblach bis zur Mündung in die Donau in Osijek (Kroatien) geben. Die 1. Etappe wird von 17. bis 20. Juni 2011 von Toblach bis Dölsach in Angriff genommen.

Man kann gespannt sein auf:

Lyrik und Prosa von und mit Wolfgang Sebastian Baur (Toblach), Christoph Huber (Lienz), und Peter Raneburger (Matrei)

Musik von Günther Zechberger und Alexander Zimmermann gespielt von Monika Bodner – Violine (Leisach),Stefan Moosmann -Klarinette (Sillian), Karlheinz Siessl – Tuba (Kiens)

Design und Architektur: Aufführungen im „Drau/Drava – Würfel“ von Lukas Jungmann und Peter Jungmann (Lienz)

Internetradio: Liveübertragungen mit dem Ü-Rad.

Mobile Konzerte am Drauradweg mit dem Drau/Drava-Radorchester mit Liveübertragungen im Internetradio auf.

Die Stationen und Termine:

Freitag, 17.06.2011, 21.00 Uhr Kulturzentrum Grand Hotel Toblach

Samstag, 18.06.2011, 14.00 Uhr an der Drauquelle in Toblach

Sonntag, 19.06.2011, 11.00 Uhr am Marktplatz in Sillian

Sonntag, 19.06.2011, 17.30 Uhr, Johannesplatz in Lienz

Montag, 20.06.2011, 20.00 Uhr im Kunstwerk Lienz in Dölsach

Infos bei der Stadtkultur Lienz oder hier.

Fotos: Martin Lugger

Kommunikationsstrukturen, die über die Sprachgrenzen und Mentalitätsunterschiede hinweg funktionieren.
Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren