Pensionist verletzt sich bei Forstarbeiten

Mit dem Aufarbeiten von Brennholz waren am 24. Juni im „Rabantgebiet“ (Gemeinde Nikolsdorf) zwei Pensionisten aus dem Bezirk Lienz beschäftigt.

Im steilen Gelände kam dabei eine gefällte, entastete, 20 Meter lange Fichte ins Rutschen und verletzte einen der beiden Männer im Schulterbereich.

Er wurde mit dem Rettungshubschrauber C7 in das Bezirkskrankenhaus Lienz geflogen und stationär aufgenommen.

Die Arbeit von
dolomitenstadt.at unterstützen

Liebe Leserinnen und Leser,

gerade in Krisenzeiten ist faktenorientierte und schnelle Information wichtig.
Wir arbeiten trotz Rückgang bei den Werbeeinnahmen mit großem Einsatz, um Sie bestmöglich – und kostenlos! – zu informieren.

Wenn Sie unsere journalistische Arbeit mit einem einmaligen Beitrag unterstützen möchten, haben Sie jetzt Gelegenheit dazu. Wir würden uns freuen!

Sie möchten dolomitenstadt.at unterstützen?