Osttiroler Integrations-Projekt ausgezeichnet

Bildungshaus Osttirol und Weltbüro Lienz erhielten in der Wiener Urania einen Preis.

Die Preisträgerinnen Anita Schett und Janette Schneider (Mitte mit Blumen) mit den Jurymitgliedern in Wien.

Im Zuge des traditionellen Sommerfestes des Forums Katholischer Erwachsenenbildung in Österreich, das am 29. Juni in der Bundeshauptstadt gefeiert wurde, konnte sich ein Projekt aus dem Bezirk Lienz über eine besondere Anerkennung freuen.

„Die ganze Welt trifft sich in Osttirol“ wurde als hervorragendes und innovatives Vorhaben des Bildungshauses und des Weltbüros Lienz mit dem „Preis der katholischen Erwachsenenbildung Österreichs 2011“ ausgezeichnet. Eine vierköpfige Jury überreichte ihn zwei Vertreterinnen der beiden Institutionen, Anita Schett (BHO Osttirol) und Janette Schneider (Weltbüro Lienz).

Ausschlaggebend für die Vergabe des Preises an das Osttiroler Projekt waren das positive Aufeinanderzugehen der unterschiedlichen Nationen und das gemeinsame Leben von Integration. „Das Projekt kann als Benchmark für Integrationsprojekte gesehen werden und verdient daher eine besondere Wertschätzung“, so ein Jurymitglied in seiner Rede.

Das Organisationsteam ist überglücklich und möchte den großen Erfolg des Projektes feiern. Alle Freunde und Weltbürger sind am Freitag, 8. Juli, ab 18:00 Uhr herzlich zu einen Grillfest einladen. Im Garten der Angerburg in der Muchargasse 6 gibt es Lamm und Gemüse mit Beilagen sowie verschiedene Getränke.

Aus organisatorischen Gründen wird um Voranmeldung gebeten. Mail oder Tel. 0676 9199390.

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren