Schwerer Mopedunfall eines Lehrlings in Matrei

Heute Samstag, 9. Juli, um ca. 6.30 Uhr verunglückte in Matrei ein 17jähriger Lehrling mit seinem Moped schwer. Der Jugendliche stürzte laut Polizeibericht in einer leichten Rechtskurve in die 2,5 Meter tiefer liegende Unterführung des Hildenwegs unterhalb der Felbertauernstraße. Er hatte keinen Helm auf und verletzte sich schwerst. Vorbeikommende Anrainer fanden den bewusstlosen jungen Mann, der von Notärzten und Rettung erstversorgt und anschließend mit dem Hubschrauber in die Innsbrucker Klinik geflogen wurde.