Schwerer Mopedunfall eines Lehrlings in Matrei

Heute Samstag, 9. Juli, um ca. 6.30 Uhr verunglückte in Matrei ein 17jähriger Lehrling mit seinem Moped schwer. Der Jugendliche stürzte laut Polizeibericht in einer leichten Rechtskurve in die 2,5 Meter tiefer liegende Unterführung des Hildenwegs unterhalb der Felbertauernstraße. Er hatte keinen Helm auf und verletzte sich schwerst. Vorbeikommende Anrainer fanden den bewusstlosen jungen Mann, der von Notärzten und Rettung erstversorgt und anschließend mit dem Hubschrauber in die Innsbrucker Klinik geflogen wurde.

Die Arbeit von
dolomitenstadt.at unterstützen

Liebe Leserinnen und Leser,

gerade in Krisenzeiten ist faktenorientierte und schnelle Information wichtig.
Wir arbeiten trotz starkem Rückgang bei den Werbeeinnahmen mit großem Engagement und voller Besetzung weiter, um Sie bestmöglich –
und kostenlos! – zu informieren.

Wenn Sie unsere journalistische Arbeit mit einem einmaligen Beitrag unterstützen möchten, haben Sie jetzt Gelegenheit dazu. Wir würden uns freuen!

Sie möchten dolomitenstadt.at unterstützen?