Arbeitsunfall mit Seilwinde in St. Veit

Am Donnerstag, 14.Juli gegen 8.45 Uhr war ein 46-jähriger Osttiroler im Gemeindegebiet von St. Veit, Bereich Moos, in einem Waldgebiet mit Holzarbeiten beschäftigt.

Er stand neben dem Zugseil der Seilwinde, als das Seil hinter einem Baumstock hängen blieb. Das unter Spannung stehende Zugseil löste sich und schnellte gegen den Arbeiter und verletzte ihn unbestimmten Grades. Er wurde mit dem Rettungshubschrauber „Martin 4“ in das Bezirkskrankenhaus Lienz geflogen.

Die Arbeit von
dolomitenstadt.at unterstützen

Liebe Leserinnen und Leser,

gerade in Krisenzeiten ist faktenorientierte und schnelle Information wichtig.
Wir arbeiten trotz starkem Rückgang bei den Werbeeinnahmen mit großem Engagement und voller Besetzung weiter, um Sie bestmöglich –
und kostenlos! – zu informieren.

Wenn Sie unsere journalistische Arbeit mit einem einmaligen Beitrag unterstützen möchten, haben Sie jetzt Gelegenheit dazu. Wir würden uns freuen!

Sie möchten dolomitenstadt.at unterstützen?