Hauser nahm Vergleich an, Klage zurückgezogen.

Auf der Website der äußerst rechts stehenden Liste Tirol von Alois Wechselberger war FPÖ-Chef LA Gerald Hauser wiederholt mit Adolf Hitler sowie dem Nordkorea-Diktator Kim Jong-il verglichen und als Gauleiter betitelt worden.

Der Anwalt Hausers brachte daraufhin Klage gegen die Liste bzw. Wechselberger ein.

Dieser entschuldigte sich und bot als Vergleich eine Abfindung von 5.000 Euro inklusive Übernahme der Anwaltskosten an.

Hauser nahm an und zog seine Klage zurück. Die Website wurde vom Netz genommen.

Die Arbeit von
dolomitenstadt.at unterstützen

Liebe Leserinnen und Leser,

gerade in Krisenzeiten ist faktenorientierte und schnelle Information wichtig.
Wir arbeiten trotz Rückgang bei den Werbeeinnahmen mit großem Einsatz, um Sie bestmöglich – und kostenlos! – zu informieren.

Wenn Sie unsere journalistische Arbeit mit einem einmaligen Beitrag unterstützen möchten, haben Sie jetzt Gelegenheit dazu. Wir würden uns freuen!

Sie möchten dolomitenstadt.at unterstützen?

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren