Die besten Tipps zum Moonlight-Shopping

Dolomitenstadt.at hat sich umgehört und nach Spezialaktionen gefragt.

Ob der Mond am  21. Juli über der Altstadt von Lienz zu sehen sein wird, ist noch nicht ganz sicher. In den Gassen und auf den Plätzen wird aber in jedem Fall viel geboten, nicht nur für Schnäppchenjäger.

Das Moonlight-Shopping, das heuer zum  achten Mal über die Bühne geht, hat sich zu einem geselligen und lukrativen Flanierevent entwickelt, bei dem das Publikum auch exzellent unterhalten wird. Wir haben einige Topläden der Stadt angerufen und gefragt, was sie zum Moonlightshopping planen. Hier sind die Hightlights, ohne Anspruch auf Vollständigkeit:

Mit einer „Caribbean Night“ lockt Zanon Sports. Der Lifestyleladen in der Zwergergasse lädt zum Chillen und Shoppen, mit Musik von Thievery Corporation und minzig-zitroniger Hugo Bowle. Alle Schuhe kosten die Hälfte, ebenso viele Summer Wear Highlights prominenter Marken.

Einen „Greenstreet Trail“ gibt's vor dem Greenhorn. Fabio, Stefan und Gabriel Wibmer zeigen Bunny Hop, Footjam Tailwhip und Nose Manuals, dazu gibt's Schnäppchen, nicht nur für Skater.

Das H12 startet schon um 18.00 Uhr mit einer „Kids Night“ für die jüngeren Moonlight-Shopper, es gibt ein Fotoshooting mit Makottchen Luise, Gasballons und  erfrischende Säfte.

Das „Amico“ in der Muchargasse lädt zur „Desigual Überrschungsparty“ mit dem spanischen Designerlabel und im L & M gibt's 1 + 1 gratis, eine starke Ansage für eine exklusive Boutique.

Auch andere Topstores sind bis zur Geisterstunde aktiv. Das „Solo“ in der Rosengasse hat G-Star, Diesel und andere Toplabels stark abgepreist, – 30% bis -50% gibt's bei Geiger und Bergsport Gassler lädt zur „Ladies Night“ mit einem Glücksrad, das bis zu 40% Rabatt ausspuckt – for Girls only. Und der Wassersport-Kultladen La Ola gibt sich chillig, verschenkt Klettervideos und Paddelmagazine, bietet aber auch stark abgepreiste Schnäppchen an, darunter Boote um 999,- Euro.

Linktipp: hier weitere Top-Angebote der Lienzer Kaufleute

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren

5 Postings bisher
nasowas vor 6 Jahren

Moonlight-Shopping, Flanierevent, Hightlights, Caribbean Night, Zanon Sports, Lifestyleladen, Chillen, Shoppen, Thievery Corporation, Wear Highlights, Greenstreet Trail, Greenhorn, Bunny Hop, Footjam Tailwhip, Nose Manuals, Skater, Kids Night, Fotoshooting , Amico, Desigual , Designerlabel, Ladies Night, Girls only, chillig - Defregger hat recht bzw. hat uns wieder mal vor Augen geführt, wie die moderne Marketing und Event-Sprache (also die Werbungs- und Veranstaltungs-Sprache :)) heute ausschaut. Alles habe ich auch nicht verstanden, weil ich kein Skater bin, also weder "Rollschuhfahrer" noch "im weiteren Sinne eine meistens jugendliche Person, die sich übertrieben stereotyp bekleidet" (laut Wikipedia =wie übersetzt man das?). Trotzdem war es lustig zu bummeln, nette Leute zu treffen und mit ihnen herumzuhängen, zu gustieren und einzukaufen und das eine oder andere Glaserl zu trinken. Zugegeben, viele über 80jährige habe ich nicht gesehen, die wenigen hatten aber sicher da und dort auch ihren Spaß!

veronika vor 6 Jahren

...das medium dolomitenstadt.at ist in allen altersklassen schon so bekannt und gut, dass es sich sprachlich anscheinend keine "coolen formulierungen" mehr leisten darf ;-)) ...ich finde den artikel trotzdem gut!!! ...gut auch, dass hier die leute angesprochen werden und sie es noch ein bisschen genießen können, durch die stadt zu schlendern und zu gustieren ...wer das mag und da sind sicher unsere teuren gäste nicht die letzten, werden es schätzen - so lange der schutthaufen bei der mühle nur einwenig stinkt - schlimmer wird es dann, wenn der neue tempel dann seine aggresiven werbe-programme fährt ...

defregger vor 6 Jahren

sehr geehrter herr pirkner, da bin ich aber beruhigt, dass meine mutter nicht mehr in die zielgruppe des nächtichen einkaufs involviert wird. ich denke, aus der angesprochenen zielgruppe falle ich leider auch schon raus,dennoch herzlichen dank für ihr statement.

viel erfolg, allen nachtschwärmern und die es noch werden wollen.

nichtsdestotrotz sehe ich diesen anlässen,(die menschen müssen ja beschäftigt werden) gelassen entgegen.

möge die kasse, tag und nacht bei allen gewerbetreibenden und nicht zuletzt bei der stadt lienz kräftig klingeln. herzlichst ihr defregger.

Gerhard Pirkner vor 6 Jahren

Lieber Defregger, Ihr Einwand hat was :-). Ich kann Ihnen aber versichern, dass die meisten der erwähnten Geschäfte eine etwas jüngere Zielgruppe haben, die diese Sprache ganz gut versteht. Ihre Mutter liest als sicher rüstige Bäuerin mit 84 bestimmt ein weit verbreitetes Osttiroler Blatt, das in Aufmachung und Sprache sehr gut auf die Lesegewohnheiten älterer Menschen eingeht. Viel Spaß beim Mondlicht-Einkauf!

defregger vor 6 Jahren

geil der bericht:

den lass ich mal meiner 84 jährigen mutter lesen, die vertseht mit sicherheit alles im detail, denn englisch hat sie nie gelernt als bäurin.

ich denke aber, in osttirol sind alle mitbürger der englischen sprache mächtig.

vllt. ist ja ein schreiberling bereit den bericht ins deutsche zu übersetzen.