Weniger Anzeigen, mehr aufgeklärte Delikte

Die Tiroler Kriminalstatistik weist nach Ablauf des ersten Halbjahres 2011 eine Steigerung der angezeigten Straftaten um 1.116 Fälle oder 4,8 % im Vergleich zum Halbjahr 2010 auf.

Im Bezirk Lienz wurde hingegen ein Rückgang von 936 auf 931 angezeigte Delikte (-0,5 %) verzeichnet.

Erfreulich ist die Aufklärungsstatistik für Gesamt-Tirol: Im ersten Halbjahr 2011 wurden um 12,8 % mehr Delikte aufgeklärt als im vergangenen Jahr.

In Osttirol waren es um 9,1 % mehr. Wurden 2010 im Bezirk Lienz 474 Fälle geklärt, stieg die Zahl im ersten Halbjahr des aktuellen Jahres auf 517 aufgeklärte Delikte.

Die Arbeit von
dolomitenstadt.at unterstützen

Liebe Leserinnen und Leser,

gerade in Krisenzeiten ist faktenorientierte und schnelle Information wichtig.
Wir arbeiten trotz Rückgang bei den Werbeeinnahmen mit großem Einsatz, um Sie bestmöglich – und kostenlos! – zu informieren.

Wenn Sie unsere journalistische Arbeit mit einem einmaligen Beitrag unterstützen möchten, haben Sie jetzt Gelegenheit dazu. Wir würden uns freuen!

Sie möchten dolomitenstadt.at unterstützen?

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren