Ehepaar geriet im Dorfertal in Bergnot

Beim Abstieg von der Sudetendeutschen-Hütte (Granatspitzgruppe) über das Dorfertal nach Kals am Großglockner kam Montagnachmittag ein deutsches Ehepaar (69 und 54 Jahre) vom markierten Wanderweg ab und geriet in steiles, unwegsames Gelände. Erschöpfung und Neuschnee zwangen die beiden Bergsteiger gegen 18.30 Uhr den Notruf mittels Mobiltelefon abzusetzen.

Der Rettungshubschrauber barg das Ehepaar unverletzt auf einer steil abfallenden Bergflanke oberhalb des Kalser-Tauernhauses.