Olga Reisner bei Luis Durnwalder

Bezirkshauptfrau stattete Landeshauptmann von Südtirol offiziellen Antrittsbesuch ab.

Wollen Gedankenaustausch fortsetzen: Bezirkshauptfrau Olga Reisner und Luis Durnwalder.

Am 26. Juli war Olga Reisner im Büro von Luis Durnwalder im Palais Widmann in Bozen zu Gast. Es kam zu einem ausführlichen Gespräch über die Zusammenarbeit zwischen Osttirol und Südtirol.

Im Mittelpunkt stand die Verkehrssituation im Pustertal. „Wir sind bestrebt, in Zukunft Osttirol beim lokalen Bahnverkehr verstärkt zu berücksichtigen. Lienz sollte mit dem Südtiroler Pustertal im Stundentakt verbunden werden“, erklärte der Landeshauptmann nach dem Treffen.

Einen weiteren Schwerpunkt des Gesprächs bildete die wirtschaftliche Zusammenarbeit – von der Ansiedelung Südtiroler Betriebe in Osttirol über den Austausch von Arbeitskräften bis hin zum eventuellen Zusammenschluss der Skigebiete Sexten und Sillian.

LH Luis Durnwalder sprach mit Bezirkshauptfrau Olga Reisner aber auch über die Einbeziehung des Krankenhauses Innichen in die Gesundheitsversorgung des Raumes Sillian sowie über die Kooperation zwischen Hochpustertal, Osttirol und Cortina im Bereich der Musik. Während Gustav Mahler sich nämlich nach Toblach zum Komponieren zurückzog, weilte Richard Strauss gerne im nicht weit von Toblach entfernten Sillian.

Sowohl LH Durnwalder als auch Bezirkshauptfrau Reisner bekräftigten am Ende des Gesprächs, den regen Gedankenaustausch in Zukunft fortsetzen zu wollen.

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren