Neues technisches Gerät für rasche Hilfe

Thal: Moderne Bergeausrüstung der Feuerwehr gesegnet und bei Übung präsentiert.

Rasch und effizient helfen: Die moderne technische Ausrüstung der FF Thal macht es möglich.

Nicht nur große Autos müssen gesegnet werden, sondern auch Bergescheren, denn daran hängen Menschenleben und deswegen sei es wichtig, den Segen von oben zu erhalten, betonte Pfarrer Rupert Roalter bei der feierlichen Segnung der neuen Bergeschere mit Rettungsspreizer am 30. Juli.

Die neue Bergeausrüstung kostete 21.000 Euro und wurde vom Land finanziert. Bezirksfeuerwehrinspektor Hans Stefan hob die Bedeutung der neuen Ausrüstung hervor. Der Einsatz auf der Straße sei neben der Brandbekämpfung ein bedeutender Bereich der Feuerwehr, modernes Gerät sei deshalb wichtig.

In Osttirol besitzen zehn Feuerwehren eine Bergeschere: Matrei, Huben, Prägraten, St. Jakob, Lienz, Kals, Sillian, Thal, Obertilliach und Außervillgraten. Auch der Felbertauerntunnel ist mit einer speziellen Bergeausrüstung ausgestattet.

Nach der offiziellen Segnung und den Ansprachen wurde der professionelle Umgang mit den neuen Geräten im Rahmen einer Übung präsentiert. Übungsannahme: Ein Fahrzeug fährt gegen einen Baum, eine Person wird im Auto eingeklemmt. Innerhalb kurzer Zeit war das simulierte Unfallopfer aus dem Wrack geschnitten und „geborgen“.

Foto: Brunner Images

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren