Auszeichnung für 25 Osttiroler Almen

Verleihung des Nationalparkzertifikats auf der Innergschlösser Kuhalm.

Das Nationalparkzertifikat auf Almen ist eine Initiative des Nationalparks Hohe Tauern Tirol.

Über Jahrhunderte haben die Menschen dem Wald die Almweiden abgerungen und mit den Almen und Bergmähdern eine äußerst artenreiche und wertvolle Kulturlandschaft geschaffen. Jedes Jahr ist harte Arbeit notwendig, um die Kulturlandschaft auf Tirols Almen zu erhalten.

Als Zeichen der Wertschätzung dieser Arbeit hat die Nationalparkverwaltung Hohe Tauern Tirol 2007 dass zukunftsweisende Almenentwicklungskonzept „Nationalparkzertifikat für Almen“ gestartet.

„Von der Arbeit, welche die Almbewirtschafter Jahr um Jahr erbringen, profitiert die Natur, die Artenvielfalt und nicht zuletzt der Nationalpark Hohe Tauern – diese Leistungen werden vom Nationalpark Hohe Tauern sehr hoch geschätzt und mit dieser Zertifizierung aktiv unterstützt“, betont Naturschutzreferent LHStv Hannes Gschwentner anlässlich der feierlichen Zertifikatsverleihung auf der Innergschlösser Kuhalm im Matreier Tauerntal.

Mit dem Nationalparkzertifikat für Almen soll eine nationalparkgerechte Almbewirtschaftung gefördert und für die Zukunft gesichert werden. „Damit honorieren wir die vielfältigen Leistungen der Almbewirtschafter für die Erhaltung der Almen und ihre ökologische und naturnahe Bewirtschaftung“, stellt NPHT-Geschäftsführer Hermann Stotter klar.

Kernthema des Nationalparkzertifikats ist das Zusammenspiel zwischen Landwirtschaft und Naturschutz. Dabei regeln partnerschaftlich vereinbarte Verträge die Entwicklung der Almen. „Ich freue mich sehr über diesen innovativen Ansatz und bedanke mich für die Bereitschaft und das Wohlwollen der Grundbesitzer zur Umsetzung der Nationalparkzertifikate“, so Gschwentner abschließend.

Folgende Almen haben das Nationalparkzertifikat für Almen vertraglich vereinbart:

Jagdhausalm – St. Jakob in Defereggen

Oberseebachalm  – St. Jakob in Defereggen

Unterseebachalm – St. Jakob in Defereggen

Oberhaus Pernaigen Alm – St. Jakob in Defereggen

Patscher Alm – St. Jakob in Defereggen

Katalalm – Matrei in Osttirol

Mitteldorfer Kuhalm – Matrei in Osttirol

Zedlacher Kuhalm – Matrei in Osttirol

Außergschlöss Alm – Matrei in Osttirol

Innergschlösser Kuhalm – Matrei in Osttirol

zunig Alm – Matrei in Osttirol

Äußere Steineralm – Matrei in Osttirol

Virgen Mellitz Alm – Virgen

Mullitzalm – Virgen

Raineralm – Virgen

Dorfer Alm – Kals am Großglockner

Hofalm – Nussdorf-Debant

Obrischgenalm – Nussdorf-Debant

Gaimberger Alm – Nussdorf-Debant

Göriacher Alm – Dölsach

Wellalm – Dölsach

Iselsberger Alm – Iselsberg-Stronach

Bergler Leite Alm – St Veit in Defereggen

Mellitz Alm – St Veit in Defereggen

Fotos: Bruner Images

Auch die Innergschlösser Kuhalm in Matrei hat das Nationalparkzertifikat vertraglich vereinbart.
Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren