Weitere 10.000 Euro für Giro d’Italia

Stadt Lienz sponsert Radrennen mit insgesamt 20.000 Euro.

Bei der Gemeinderatssitzung am 2. August wurde neuerlich das Thema Subvention für den Giro d’Italia diskutiert. 10.000 Euro hat die Stadt zu diesem Event bereits beigesteuert. TVB-Obmann Franz Theurl forderte eine Verdoppelung dieser Summe auf 20.000 Euro, ein Betrag, der bereits im ursprünglichen Förderansuchen des TVB genannt wurde.

Der Stadtrat – an den das Ansuchen gerichtet ist – knüpfte an eine Aufstockung der Mittel die Bedingung, dass der Überprüfungsausschuss die Möglichkeit zur Einsicht in die Abrechnung des Giro erhält. Zudem kann über Subventionen von mehr als 10.000 Euro nicht die Stadtregierung alleine entscheiden. Sie braucht dazu einen Beschluss des Gemeinderates.

Theurl gab nun schriftlich bekannt, dass der Einblick in die Abrechnung selbstverständlich möglich sei und begründete das nochmalige Subventionsansuchen mit der enormen medialen Außenwirkung des Events und der touristischen Nachhaltigkeit, von der auch die Stadt profitiere. Die Bilder des Giro d’Italia würden von 20 Fernsehstationen in zahlreiche Länder übertragen, die Werbewirksamkeit sei hoch.

Die nochmalige Subvention wurde mit zwei Gegenstimmen der LSL und einer Stimmenthaltung vom Gemeinderat beschlossen.

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren