„Schräge Heimat III“ mit Titlá

Ein Höhepunkt des Kultursommers auf Schloss Bruck. Freitag, 19. August.

Am Freitag, 19. August ab 20.00 Uhr werden auf Schloss Bruck in Lienz einige wesentliche Fragen beantwortet.

Wissen Sie, wie Tiroler lieben, hassen und sterben – in 12 Zeilen? Warum es nur zwei Farben in Tyrol gibt? Warum der Hofer die kurzen Röcke vor der Kirchtür aufhob und dafür heilig gesprochen wurde? Warum ein Aufgeklärter, also ein Freiheitlicher in Tarrol die Weibergemeinschoft einführen wollte? Wollen Sie erfahren, was aus den Tirolern, den Erben Schluiferers geworden ist?

Wollen Sie verhinderte Touristenattraktionen verraten bekommen?
Wissen Sie, warum die Drei Zinnen eigentlich in Gröden sind und Südtirol noch nicht verloren ist?

Die »Schräge Heimat« gibt in ihrer dritten Auflage überraschende Antworten und wirft neue Fragen auf.

Die Schauspielerin Susan La Dez und Toni Taschler lesen Schräges und Lustiges, Kritisches und Kitschiges von und aus der Heimat: Texte vom Rueper Jörgele, von Reimmichl und Peter Paul Rainer über Hochwürden Sepp Schluiferer bis hin zu »Schluiferers Erben« Helmut Schönauer, Otto Grünmandl, Josef Feichtinger, Andreas Maier, Herbert Rosendorfer und n. c. kaser, gewürzt mit offiziellen Werbungen, volkstümlichen Schlagertexten und harten Rockliedern aus Südtirol. Musikalisch ergänzt wird die »Schräge Heimat« mit uriger, schöner Volksmusik der Pustertaler Kultgruppe „Titlá“.

Karten im Bürgerservicebüro in der Liebburg und an der Abendkasse, Reservierung unter 04852/600-513. Bei Schlechtwetter findet das Konzert im Kolpingsaal statt, ab 19.00 Uhr ist am Veranstaltungstag ein Schlechtwettertelefon unter 04852/600-306 besetzt.

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren