Angriffslustiger Geißbock hielt Urlauber in Atem

Ehepaar packte den Sturkopf bei den Hörnern bis die Polizei anrückte.

Foto: Zlöbl

Jetzt nicht lachen! Einen rauflustigen Geißbock drei Stunden lang an den Hörnern zu halten ist nämlich kein Scherz. Das zieht sich und in die Arme. Einem deutschen Ehepaar auf Wanderschaft oberhalb der Volkzeinerhütte in Außervillgraten blieb offenbar nichts anderes übrig.

Das störrische Vieh griff die Wanderer an, worauf den Urlaubern nur noch einen Ausweg blieb: den Bock bei den Hörnern zu packen. Zum Glück standen für zwei Hörner vier Arme zur Verfügung und so blieb eine Hand frei für's Mobiltelefon. Nun sind Osttiroler Polizisten zwar gut zu Fuß, die Beamten brauchten aber doch drei Stunden bis zum entlegenen „Tatort“.

Derweil drohten die Kräfte der Wanderern zu schwinden. Letztlich ging aber alles gut. Die Ordnungshüter hatten wenig Probleme, den tierischen Randalierer zu besänftigen und außer einer zerrissenen Hose blieb nichts zurück als eine spannende Urlaubsgeschichte.

Ursprünglich hatten wir Zwergziegen als Aufmacherbild (siehe oben), die natürlich nicht sonderlich kampfstark sind :-). So sehen richtige Osttiroler Ziegenböcke aus! Dank an Familie Eder vom Vilgerhof für das Bild.
Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren

3 Postings bisher
Gerhard Pirkner vor 6 Jahren

Liebe Ziegenfans, mittlerweile haben wir uns auch fotografisch besser an die zoologische Realität angenähert. Unser ursprüngliches Aufmacherbild (oben) zeigt nämlich Zwergziegen, deren Kampfkraft hinterfragt werden darf. Dank Familie Eder vom Vilgerhof können wir euch richtige Geißböcke zeigen (Bild unten), zwei Prachtexemplare aus Strassen, die bei näherer Betrachtung allerdings auch nicht sehr bedrohlich rüberkommen, sondern eher etwas Zärtliches haben, find ich.

veronika vor 6 Jahren

...wenn sich der hr. redakteur noch nicht gemeldet hat, kann ich pasolini auch nicht weiterhelfen, wenngleich ich schon anmerken muss, dass allein die frage zum teil überflüssig ist; so ein bock hat gute augen und wenn der das ganze werkzeug am gürtel sieht, was ein gendarm mitführen muss ... dann beginnt er schon zu kombinieren - ist also nicht vergleichbar mit zweibeinigen ordnungswidrigen ;-)) ...übrigens: ein lob dem konditionsstarken, kämpfenden und doch sooooo verständnisvollen, tierliebenden urlauberpaar für das, dass sie auf mediation setzten und die gendarmarie gerufen haben - mit einem vielfältigen repertoire an lösungsmöglichkeiten und kompetenzen - und nicht irgend eine andere berufsgruppe ... ;-)) ein echter sommerhit :-))

Pasolini vor 6 Jahren

Lieber Kollege Pirkner, was haben denn die Gendarmen anders gemacht und hat der Geißbock das kleine Urlaubsabenteuer überlebt ;->