Paragleiterin in Obertilliach abgestürzt

Bei strahlend schönem Wetter startete am gestrigen Donnerstag, gegen 14.35 Uhr eine 49-jährige Deutsche vom Startplatz „Scheibe“ in 2028 m Seehöhe mit ihrem Hängegleiter zu einem Höhenflug nach Obertilliach.

Kurz nach dem Start wollte sie vermutlich gegen den Wind drehen und stürzte dann aus geringer Höhe mit einem so genannten „dynamischen Pendler“ auf den Boden ab wo sie hart aufschlug. Die Frau wurde bei dem Unfall schwer verletzt und erlitt Brüche im Bereich des 11. und 12. Brustwirbels.

Das Team des NAH „Martin 4“ aus Matrei versorgte die Verletzte und flog sie ins BKH Lienz von wo aus sie weiter ins UKH Klagenfurt überstellt wurde.