Demnächst glüht der 100.000 Rodler ins Tal

Wann genau es sein wird, kann von den Bergbahnen freilich noch nicht bekannt gegeben werden.

Fest steht aber, dass die heißdiskutierte 100.000-Grenze in Kürze überschritten sein und damit das ehrgeizig gesteckte Ziel für das erste Betriebsjahr des Osttirodlers tatsächlich erreicht wird.

Wer zur richtigen Zeit am richtigen Ort ist, kann gewinnen.

Der 100.000 Rodler kann eine Kaffeemaschine im Wert von 499 Euro mit nach Hause nehmen. Aber auch der 99.995. Besucher geht nicht leer aus, sondern wird mit einem Sparbuch im Wert von 300 Euro belohnt. Der 100.005. Besucher erhält einen prall gefüllten Campingrucksack mit Sweater, T-Shirt und Buch. Die Jagd auf die Gewinne ist eröffnet.

„Die Fahrten werden bis Saisonsende natürlich noch weiter über die 100.000 steigen, da der Osttirodler bis 25. September täglich von 10.00 bis 17.00 Uhr geöffnet sein wird“, so Margarita Ram-Wallensteiner von der Lienzer Bergbahnen AG. „Von 25. September bis 26. Oktober können Gäste wie Einheimische auch noch am Wochenende von Freitag bis Sonntag über den spektakulärsten Alpine Coaster der Alpen über 2,7 km ins Tal glühen.“

Die Arbeit von
dolomitenstadt.at unterstützen

Liebe Leserinnen und Leser,

gerade in Krisenzeiten ist faktenorientierte und schnelle Information wichtig.
Wir arbeiten trotz Rückgang bei den Werbeeinnahmen mit großem Einsatz, um Sie bestmöglich – und kostenlos! – zu informieren.

Wenn Sie unsere journalistische Arbeit mit einem einmaligen Beitrag unterstützen möchten, haben Sie jetzt Gelegenheit dazu. Wir würden uns freuen!

Sie möchten dolomitenstadt.at unterstützen?

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren

2 Postings bisher
anton2009

Hoffentlich kommt es zu einer enormen Fahrtenüberschreitung; die Kostenüberschreitung bei der Errichtung ist jedenfalls gelungen! Wenn man die Berichte über die finanzielle Lage der Bergbahnen liest, werden auch 200000 Fahrten zu wenig sein!

GEPA

100.000 Fahrten - gut und recht!

Aber kein Mensch weiß wieviel diese Fahrten eingebracht haben! Entscheidend sind die Einnahmen und nicht die Fahrten!

Aufklärung!?!?!?!?