Matrei: Motorradfahrer bei Kollision verletzt

Ein schwerer Verkehrsunfall ereignete sich am 4. September gegen 13.45 im Gemeindegebiet von Matrei.

Ein 67-jähriger Deutscher wollte mit seinem PKW aus einer Tankstellenausfahrt in die B108 Richtung Felbertauern einbiegen.

Dabei übersah er einen nach Lienz fahrenden 47-jährigen, ebenfalls aus Deutschland stammenden Motorradlenker.

Bei der Kollision der beiden Fahrzeuge wurde der 47-Jährige vom Motorrad geschleudert und schwer verletzt.

Der Verunfallte wurde mit dem Notarzthubschrauber Martin 4 ins BKH Lienz gebracht.

Der PKW-Lenker und seine Frau wurden mit Verletzungen unbestimmten Grades ebenfalls ins Krankenhaus eingeliefert.

Die Arbeit von
dolomitenstadt.at unterstützen

Liebe Leserinnen und Leser,

gerade in Krisenzeiten ist faktenorientierte und schnelle Information wichtig.
Wir arbeiten trotz Rückgang bei den Werbeeinnahmen mit großem Einsatz, um Sie bestmöglich – und kostenlos! – zu informieren.

Wenn Sie unsere journalistische Arbeit mit einem einmaligen Beitrag unterstützen möchten, haben Sie jetzt Gelegenheit dazu. Wir würden uns freuen!

Sie möchten dolomitenstadt.at unterstützen?