500-Kilo-Felsen klemmt Bergsteiger ein

Dienstagmittag wurde ein 50-jähriger Bergsteiger in der Venedigergruppe von einem 500 Kilo schweren Felsbrocken in einer Felsspalte eingeklemmt. Der Mann war mit einem Begleiter auf der „Gastacherwände“ in 2500 Metern Höhe unterwegs, als der Unfall passierte.

Die alarmierten Rettungskräfte mussten den Alpinisten mit einem hydraulischen Hebewerkzeug befreien. Er hatte großes Glück und blieb bis auf ein paar Abschürfungen unverletzt. Im Einsatz standen ein Rettungs- und ein Polizeihubschrauber, drei Alpinpolizisten und acht Männer der Bergrettung Prägraten.