Rapid Lienz in 4. Runde des KFV-Cup

Mit einem standesgemäßen 3:0 Sieg beim 1. Klasse Verein ASKÖ Dellach/Drau erreichte Rapid die nächste Rund im KFV-Cup.

Die erste Halbzeit wurde von der Heimmannschaft mit großem Engagement geführt und bereitete dem Ligaklub mehr Probleme, als den Rapidlern recht war.

Die optische Überlegenheit konnte nicht in zählbare Erfolge umgesetzt werden.

Die einzige Ausbeute waren ein guter Kopfball von Emri Rexhepi nach Flanke von Christopher Korber und ein Stangenschuss, wiederum von Korber.

In der  zweiten Hälfte erhöhten die Rapidler das Tempo und Dellach mußte dem hohen Laufaufwand der ersten Hälfte ein wenig Tribut zollen.

Nach mehreren guten Möglichkeiten für Rapid war es Emri Rexhepi, der in der 61. Minute für die Führung der nun klar überlegenen Gäste sorgte. Nur 3 Minuten später fixierte Markus Stocker mit trockenem Schuss nach zu kurzer Abwehr von Dellach-Torhüter Stefan Buchacher das 2:0.

In der 70. Minute skorte Christopher Korber nach Idealpass von Senad Tiganj zum Endergebnis von 3:0.

Die Arbeit von
dolomitenstadt.at unterstützen

Liebe Leserinnen und Leser,

gerade in Krisenzeiten ist faktenorientierte und schnelle Information wichtig.
Wir arbeiten trotz Rückgang bei den Werbeeinnahmen mit großem Einsatz, um Sie bestmöglich – und kostenlos! – zu informieren.

Wenn Sie unsere journalistische Arbeit mit einem einmaligen Beitrag unterstützen möchten, haben Sie jetzt Gelegenheit dazu. Wir würden uns freuen!

Sie möchten dolomitenstadt.at unterstützen?

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren