Maschinenring: Erster Forstlehrling Österreichs

Landwirtschaftlicher Facharbeiter Fabian Weingartner startet neue Ausbildungsschiene.

Von links: GF Martin Mayerl, Forstlehrling Fabian Weingartner und Hermann Gahr. Foto: Tiroler Bauernbund

Österreich-Premiere: Erstmals wird beim Maschinenring, dem führenden Dienstleistungsunternehmen für den ländlichen Raum, ein Forstlehrling ausgebildet.

Martin Mayerl, Geschäftsführer des Maschinenringes Osttirol, freut sich über den kompetenten neuen Mitarbeiter. „Die Initiative ging von Fabian Weingartner selbst aus. Wir brauchen im Wald Leute mit entsprechendem Fachwissen und möchten auch in den kommenden Jahren Forstlehrlinge in Osttirol ausbilden.“

Der Wald sei, so der Geschäftsführer, bei richtiger Bewirtschaftung nach wie vor eine Sparkasse für die Bauern. „Zahlreiche Landwirte sind jedoch im Nebenerwerb tätig, da bleibt die Waldarbeit vielfach auf der Strecke.“

Der Dölsacher Fabian Weingartner, der nach einer dreijährigen Ausbildung in der Landwirtschaftsschule Lienz nun eine Anschlusslehre beim MR-Service absolviert, kann diese neue Ausbildungsschiene mit dem „Forstarbeiter“ abschließen. Der Lehrling wird die Forstberufsschule in Rotholz im Bezirk Schwaz besuchen.

Der Maschinenring Osttirol, der ein breites forstliches Tätigkeitsspektrum abdeckt, bietet dem jungen Mann ein optimales Umfeld, um seine Kenntnisse und Fähigkeiten zur erweitern. Weingartner ist bereits bei Aufforstungsprojekten aktiv beteiligt und wird in allen den Wald betreffenden Bereichen eingebunden.

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren