Fixpunkt für kultur-interessierte Nachtvögel

Die „Lange Nacht der Museen“ lädt auch in Osttirol zur abendlichen Entdeckungsreise.

Eine der beiden Osttiroler Institutionen, die zum nächtlichen Kulturgenuss laden: Museum Aguntum.

Am 1. Oktober ist wieder lange Nacht der Museen.

Das Programm im Bezirk Lienz:

Das 2005 eröffnete Museum Aguntum in Dölsach bietet auf 1.250 Quadratmetern Ausstellungsfläche Einblicke in das Leben und die Kultur der einzigen Römerstadt Tirols. Eine anschauliche interaktive Präsentation, Exponate und Fundstücke der Grabungen, eine rekonstruierte römische Küche, das Original-Marmorbecken aus dem Atriumhaus und vieles mehr machen die Antike erlebbar.

Als Sonderprogramm werden im Archäologiepark ein Römerbuffet, Nachtwanderungen, Musik und neue Attraktionen angeboten.

Um 18.00 Uhr wird ein „echter“ Legionär empfangen. Zu diesem Zeitpunkt beginnt auch das Kinderprogramm. Zwischendurch finden laufend kostenlose Führungen durch Museum und Außenpark statt.

Um 20.00 Uhr präsentiert die Hauptschule Nußdorf-Debant, die Patenschaftschule des Museums, ein Theaterstück.

Ab 21.00 Uhr ist das römische Buffet eröffnet. Für musikalische Begleitung sorgt die Familie Patterer.

Das Museum Aguntum ist bis Mitternacht geöffnet.

Mit dem Vitalpinum in Assling wartet ein unvergessliches Ausflugsziel auf die Nachtschwärmer: Ein Park, der die vitale Kraft des Alpinen thematisiert, eine Schaubrennerei mit Museum, ein Wohlfühlgarten und ein Heilkräuterfeld.

Im Stundentakt kann man in die Welt der ätherischen Öle eintauchen. Insbesondere Kids können ihren Geruchssinn auf die Probe stellen. Ein besonders Erlebnis: der Kneipp-Wanderweg bei Nacht.

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren