Rapid verliert nach schwacher Leistung

Schmerzliches 1:2 der Grünweißen gegen die Amateure von WAC/St. Andrä.

Trotz mäßiger Leistung schon zu Beginn des Spiels gingen die Rapidler in der 16. Minute mit 1:0 in Führung, als Gästetormann Holzer einen scharf geschossenen Freistoß von Thomas Pertl aus gut 30 Metern nicht bändigen konnte.

Die Führung bewirkte allerdings nicht, dass die Rapidler ruhiger agierten. Abspielfehler im Spielaufbau verhinderten immer wieder brauchbare Angriffsaktionen.

Der Ausgleich der Gäste in der 33. Minute war zu diesem Zeitpunkt eine logische Konsequenz einer viel zu passiven Rapid-Mannschaft. Bei einer weiten Flanke von rechts behinderten sich Torhüter Weiskopf und zwei Rapid Verteidiger gegenseitig und ermöglichten Mario Egger per Kopfball das 1:1.

Die zweite Hälfte begann mit einer Torchance für Rapid, wo man sich nur wundern konnte, dass es möglich war, in dieser Situation kein Tor zu erzielen. Senad Tiganj hatte sich auf links durchgetankt und den Ball ideal in die Mitte gespielt, wo es aus wenigen Metern Daniel Ortner und im Nachschuss Emri Rexhepi gelang, den Ball nicht im Tor unterzubringen.

Den Siegestreffer für die Gäste erzielte wieder per Kopf Patrick Pfennich nach einem Freistoß von der rechten Seite, wo allgemeine Verwirrung in der Rapid-Verteidigung herrschte.

Die restliche Spielzeit versuchten die Heimischen wohl mit etwas mehr  Initiative den Ausgleich zu erzielen, bis auf einen knapp verzogenen Schuss von Emri Rexhepi nach idealer Auflage von Senad Tiganj blieb es allerdings beim Versuch. Mit dieser Leistung dürften sich die Rapidler wohl mit dem Gedanken anfreunden müssen, heuer gegen den Abstieg zu spielen.

Fotos: Brunner Images

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren