Start des Schutzdamm-Baus in Nußdorf-Debant

Die Bautätigkeiten auf dem großen Areal vor dem Interspar, auf dem das neue Fachmarktzentrum der Gemeinde entstehen soll, sind voll im Gange.

Bagger der Firma Mariacher setzen derzeit tonnenweise Erdreich in Bewegung. Das Aushubmaterial wird fast zur Gänze zur Aufschüttung von drei riesigen Dämmen für den Wartschen-, Zwiesling- und Dorfbach verwendet, die den gesamten Siedlungs- und Wirtschaftsraum am Talboden vor Hochwasser schützen sollen.

Als größtes der drei Becken wird das westlichste ein Stauvolumen von 65.000 Kubikmeter Wasser aufweisen und über eine Leitdammlänge von 670 m verfügen.

Die Gesamtkosten für das Projekt der Wildbach- und Lawinenverbauung belaufen sich auf 630.000 Euro, wobei 55 % der Kosten der Bund, 15 % das Land Tirol, 25 % die Gemeinde Nußdorf-Debant und 5 % die Stadtgemeine Lienz tragen.

Sind die Aushub- und Vorarbeiten erledigt, wird mit der Errichtung des Fachmarktzentrums begonnen, das mit 4.500 Quadratmetern Verkaufsfläche voraussichtlich zu Sommerbeginn 2012 eröffnet wird.

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren