Im Lienzer Stadtsaal fliegen die Fäuste

Internationales Dolomiten-Boxturnier am 28. und 29. Oktober.

"Ring frei" heißt es demnächst wieder im Lienzer Stadtsaal. Heuer ist auch der Eintritt frei! Fotos: Brunner Images

Gleich drei Jubiläen feiert der traditionsreiche Boxclub Lienz in diesen Tagen. Boxsport-Legende Joschi Elsbacher, unermüdlicher Weinhändler und Gründungsmitglied des Clubs, wurde vor kurzem 80. 60 Jahre gibt es den Verein, der auf ruhmreiche Turniere und eine Reihe guter Kämpfer zurückblicken kann. Und zum 20. Mal jährt sich heuer das Dolomitenturnier im Lienzer Stadtsaal, das zweitgrößte Boxevent Österreichs, wie Vereinspräsident Valentin Dallavia vor Medienvertretern stolz festhielt.

Boxer aus sieben Nationen und ebenso vielen Gewichtsklassen werden am 28. und 29. Oktober jeweils ab 19.30 Uhr im Stadtsaal in den Ring steigen, darunter mehrere Hochkaräter wie der holländische Militärweltmeister Peter Mullenberg. Erstmals gibt es auch einen Frauenkampf zu sehen und weil Jubiläen etwas Besonderes sind, ist der Eintritt heuer frei. Es werden Platzkarten ausgegeben, um eine Überfüllung des Stadtsaals zu vermeiden. Ca. 350 Besucher passen rund um den Boxring.

Vereinspräsident Valentin Dallavia teilt sich ein Paar Handschuhe mit Boxtalent Alen Lovric. Der 18-jährige Hotelfachschüler steigt in einem Rahmenkampf in den Ring.

Die Kämpfe der internationalen Amateurboxer gehen über vier Runden zu jeweils zwei Minuten. In einem Rahmenkampf, vermutlich gegen einen Gegner aus Kärnten, fightet auch ein Nachwuchstalent des Lienzer Boxclubs. Der 18-jährige Hotelfachschüler Alen Lovric bestreitet im Stadtsaal seinen zweiten internationalen Kampf, Papa Augustin Lovric trainiert ihn. Apropos Boxtraining: Um die 30 Mitglieder hat der Lienzer Verein, ein gutes Dutzend davon Sportler, die in der Volksschule Süd trainieren.

Charly Pochendorfer, Mediensprecher des  Clubs, freut sich seit einer Werbeaktion in Rahmen der Osttirol Messe über neuen Zulauf: „Boxen erlebt als effizientes Fitnesstraining gerade einen Boom, auch bei Frauen. Es gibt immer mehr Interessierte, die mittrainieren aber nicht aktiv boxen.“

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren