WITO: Spezialist für schwierige Projekte

Eigentümer Lorenz Pan investiert in neue und bisherige Geschäftsfelder.

Im Februar übernahm die Lorenz Pan AG die Firma WITO und nahm den Brücken- und Stahlbau wieder auf. Nun plant das Unternehmen den Bau einer neuen Montagehalle, um sich im Bereich Palettier- und Automatisierungstechnik ein zweites Standbein zu schaffen.

Die neue Halle mit einer Fläche von 2400 m2 soll Platz für das zweite Geschäftsfeld – Mechatronik – bieten. Das kommt der Betriebsansiedelungspolitik der Stadt sehr entgegen. Die HTL für Mechatronik und die Metallfachschule bilden 370 SchülerInnen in diesen Fachgebieten aus. HTL-Direktor Peter Girstmair: „So haben unsere AbsolventInnen super Chancen, auch nach ihrer Ausbildung im Bezirk bleiben zu können.“ Und auch Bürgermeisterin Elisabeth Blanik freut sich: „Wir können somit nicht nur eine exzellente Ausbildung, sondern auch Arbeitsplätze im Bezirk anbieten.“

Mit dem Bau der neuen Halle um 1,5 Mio. Euro möchte Pan schon im November beginnen und im März nächsten Jahres in Betrieb gehen. Mit dem Ausbau des Produktionsstandortes mit Palettiertechnik und Automatisierung sollen 10 bis 15, in weiterer Zukunft auch mehr, neue Mitarbeiter beschäftigt werden.

Lorenz Pan

Lorenz Pan dankte Bürgermeisterin Elisabeth Blanik für die rasche Abwicklung der Bewilligung zum Bau der neuen Halle. Trotz der Investition in das neue Geschäftsfeld unterstreicht der Südtiroler Unternehmer: „Wir denken nicht daran, den Stahlbau aufzugeben!“ Ganz im Gegenteil: in den ersten sechs Monaten der Übernahme wurden bereits 1000 Tonnen Stahl von WITO verarbeitet. Den größten Brocken machte dabei die ÖBB Draubrücke in Villach aus, gefolgt von Projekten wie dem „Kettenflieger“ oder einer Aussichtsplattform auf dem Stubnerkogel. „Geht es um schwierige Sachen, wie etwa die Aussichtsplattform, so sind wir die Richtigen!“ lobt Pan seine Mitarbeiter und blickt vertrauensvoll in die Zukunft des neuen Geschäftsfeldes: „Ich bin zuversichtlich, dass wir viel Arbeit bekommen werden!“

Die Aussichtsplattform Stubnerkogel in Bad Gastein – realisiert von WITO.

Lorenz Pan zur Übernahme der WITO

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren