Kals: Schalungselement verletzt Arbeiter schwer

Ein 29-Jähriger aus dem Bezirk Lienz wurde heute Vormittag bei Schalungsarbeiten in einem Neubau im Feriendorf Großglocknerressort Kals schwer verletzt.

Eine starke Windböe fegte ein 3,90 Meter langes Schalungselement von der Betondecke im ersten Stock des Gebäudes und stieß den Arbeiter, der gerade von der Leiter stieg, zu Boden. Mit Verletzungen unbestimmten Grades im Kopf- und Rückenbereich musste der 29-Jährige ins BKH Lienz eingeliefert werden.

Die Arbeit von
dolomitenstadt.at unterstützen

Liebe Leserinnen und Leser,

gerade in Krisenzeiten ist faktenorientierte und schnelle Information wichtig.
Wir arbeiten trotz Rückgang bei den Werbeeinnahmen mit großem Einsatz, um Sie bestmöglich – und kostenlos! – zu informieren.

Wenn Sie unsere journalistische Arbeit mit einem einmaligen Beitrag unterstützen möchten, haben Sie jetzt Gelegenheit dazu. Wir würden uns freuen!

Sie möchten dolomitenstadt.at unterstützen?