Mobilitätssterne 2011 für Osttiroler Gemeinden

Auszeichnung des Landes für vorbildliche Verkehrspolitik.

Gemeindevorstand Manfred Niederwolfsgruber aus St. Jakob, Bürgermeister Erwin Schiffmann aus Sillian, Anna Brugger aus Amlach, Bürgermeister Vitus Monitzer aus St. Veit und Vizebürgermeister Markus Tönig aus Hopfgarten mit Klimaschutzbeauftragtem Ekkehard Allinger-Csollich und LHStv. Anton Steixner bei der Verleihung
Gemeindevorstand Manfred Niederwolfsgruber aus St. Jakob, Bürgermeister Erwin Schiffmann aus Sillian, Anna Brugger aus Amlach, Bürgermeister Vitus Monitzer aus St. Veit und Vizebürgermeister Markus Tönig aus Hopfgarten mit Klimaschutzbeauftragtem Ekkehard Allinger-Csollich und LHStv. Anton Steixner bei der Verleihung

LHStv. Anton Steixner würdigte bereits Ende September Tiroler Vorbildgemeinden für ihre nachhaltige Verkehrspolitik mit Mobilitätssternen. Aus dem Bezirk Lienz konnten sich die Defereggentaler Gemeinden Hopfgarten, St. Jakob und St. Veit sowie weiters Sillian und Amlach über eine Sterneauszeichnung freuen.

Als besonders vorbildlich bezeichnete die Jury die regionale Zusammenarbeit der Gemeinden aus dem Defereggental, die mit einem flexiblen Rufbus, genannt DefMobil, vor allem für Familien und ältere Menschen mehr Mobilität ermöglichen. Bei Amlach fand vor allem die Förderung der Seniorenmobilität im Lienzer Talboden durch Taxigutscheine Erwähnung. Die Marktgemeinde Sillian wurde neben ihrer attraktiven Radinfrastruktur auch für ihr Engagement im Bereich Verkehrssicherheit gelobt.

Die Tiroler Mobilitätssterne sind eine Initiative im Rahmen des Mobilitätsprogramms des Landes mit dem Ziel, umweltfreundliches Verkehrsverhalten zu fördern.

Foto: Land Tirol

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren