Nicoló Degiorgis präsentiert „Transitando“

Dokumentarische Fotokunst im Café Mitterhofer in Innichen.

Fotokünstler Nicoló Degiorgis
Fotokünstler Nicoló Degiorgis

„Transitando“ heißt abschreiten und ist ein dokumentarisches Porträt des Landes Südtirol-Alto Adige. Nicoló Degiorgis durchstreift die 80 nördlichsten Kilometer Italiens und forscht dabei nach Schwächen, Begegnungen und Widersprüchen in einem Grenzgebiet. Sein Anliegen ist es, der Identität von Mensch und Landschaft nachzuspüren.

Der Künstler wurde 1985 in Bozen geboren, wo er immer noch lebt und arbeitet. Mittlerweile ist er an der Fakultät für Politikwissenschaften an der Universität Triest als Forscher tätig. Degiorgis absolvierte bereits einige Ausstellungen und Projektionen von Tokyo über New York bis Mailand und präsentierte Einzelausstellungen in Bozen, Paris und Kopenhagen.

Die Ausstellung „Transitando“ beginnt am 5. November 2011 mit der Vernissage um 19.00 Uhr im Kunstraum Café Mitterhofer, Rainerstraße 4, in Innichen. Der Künstler selbst wird anwesend sein. Die Fotoschau läuft noch bis 20. Jänner 2012 von Montag bis Samstag 7.00 bis 20.00 Uhr. Sonntags geschlossen.

Die Arbeit von
dolomitenstadt.at unterstützen

Liebe Leserinnen und Leser,

gerade in Krisenzeiten ist faktenorientierte und schnelle Information wichtig.
Wir arbeiten trotz starkem Rückgang bei den Werbeeinnahmen mit großem Engagement und voller Besetzung weiter, um Sie bestmöglich –
und kostenlos! – zu informieren.

Wenn Sie unsere journalistische Arbeit mit einem einmaligen Beitrag unterstützen möchten, haben Sie jetzt Gelegenheit dazu. Wir würden uns freuen!

Sie möchten dolomitenstadt.at unterstützen?

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren