China Moses sang für einen guten Zweck

Benefizkonzert und 5. Infotag der Selbsthilfegruppen in Lienz.

Mit einer musikalischen Gala startete am Freitag, 4. November ein Wochenende der Selbsthilfe, das am Samstag mit einer Leistungsschau der Osttiroler Selbsthilfegruppen und -vereine in den Räumen der Lienzer Wirtschaftskammer fortgesetzt wurde.

Das Konzert am Freitagabend – mit UmmiGummi als Veranstaltungspartner – brachte mit China Moses eine ganz große Stimme in die Dolomitenstadt. Die Tochter der Jazz-Sängerin Dee Dee Bridgewater und des Film- und Fernsehregisseurs Gilbert Moses (Roots) beeindruckte mit feinfühligem Jazz auf der Bühne des Lienzer Gymnasiums und bot den  künstlerischen Rahmen für eine Charity-Veranstaltung, bei sich der auch Stadtpolitiker und Wirtschaftstreibende in den Dienst der guten Sache stellten.

Am Samstag in der Wirtschaftskammer hatten Ratsuchende dann Gelegenheit, das umfassende Angebot der Osttiroler Selbsthilfegruppen im Detail kennenzulernen, den ganzen Tag je nach Interesse teilweise hochkarätige Fachreferate zu hören und an Diskussionsrunden teilzunehmen.

Der offizielle Teil des Tages wurde von den Schülern des BORG Lienz musikalisch umrahmt und von Elisabeth Blanik gemeinsam mit Andreas Köll politisch eingeleitet. Die Tiroler Präsidentin der Selbsthilfe, Maria Grander, kündigte dann ein weiteres Zertifikat für das Lienzer Krankenhaus an. Die Bezirksklinik war erst kürzlich zum Brustgesundheitszentrum zertifiziert worden und wird dem demnächst auch das erste zertifizierte „Selbsthilfefreundliche Krankenhaus“ Östereichs sein.

Die Bilder zum Konzert und vom Selbsthilfetag lieferte uns Philipp Brunner.

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren