„Winterruhe“ für Modellflugzeuge

Der offizielle Flugbetrieb auf dem Modellflugplatz Lienz ist eingestellt.

Mit dem traditionellen „Packlfliegen“ beendete der Modellfliegerclub vor kurzem eine rege Flugsaison und ging in die Winterpause. 25 Clubmitglieder nahmen an diesem beliebten Ziellandewettbewerb teil und mussten dabei ihre Segler vor einer möglichst punktgenauen Landung auch noch heil durch ein enges Tor steuern. Patrick Schönegger siegte vor Lukas und Fritz Dietrich. Die Jugendwertung entschied Lukas Schosser für sich, Gerd Mitterdorfer und Simon Dudek landeten auf den Plätzen zwei und drei.

Die Lienzer Modellflieger starteten bei vielen auswärtigen Wettbewerben – unter anderem holte sich der junge, erfolgreiche Nachwuchspilot Lukas Dietrich den Titel „Tiroler Landesmeister“ in der Klasse RCIII (Motorkunstflug) – und organisierten auch zwei Großveranstaltungen auf dem Modellflugplatz. Nach dem Jubliäumsflugtag im Mai trafen sich im Oktober 29 Modellflugpiloten beim Elektro-Schleppmeeting, einer zweitägigen Leistungsschau. Unter dem Motto „Immer größer, immer schwerer, immer schöner …“ zeigten die Teilnehmer aus Österreich, Deutschland und Italien beeindruckend, dass auch große Modellflugzeuge mit bis zu 5, 5 Metern Spannweite mühelos von Elektro-Schleppmaschinen mit bis zu 2,5 Metern Spannweite in die Luft „gebracht“ werden können. Überraschend war auch Vize-Weltmeister Gernot Bruckmann nur drei Tage vor einer Wettbewerbsteilnahme in den USA aktiv in Lienz dabei.

Und welche Pläne haben die begeisterten Lienzer Modellflieger für die mehrmonatige Winter-Flugpause geschmiedet? Es wird natürlich gebaut, konstruiert und investiert – wir sind gespannt, welche Hightech-Fluggeräte im Frühjahr 2012 in den blauen Himmel steigen …

[slideshow]

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren