Im März zieht Stadtmarkt in die Messinggasse

Ab Jänner kassiert die Stadt Lienz für die Parkplatz-Benutzung.

Ab Jänner zahlen die Stadtmarktler 600 Euro pro Wochenende für die Benutzung des Parkplatzes Stegergarten. Foto: Lugger

600 Euro pro Wochenende werden die Stadtmarktler ab Jänner an die Stadt überweisen, weil der Stegergarten ja kein Garten ist, sondern eigentlich ein städtischer Parkplatz, der gerade am Wochenende die Kasse klingen lässt. „Das sind beachtliche Einnahmen für die Stadt“, erklärte Bürgermeisterin Elisabeth Blanik nach dem Stadtrat.

Im März ziehen die mobilen Händler zurück an ihren Stammplatz, der in der Zwischenzeit noch adaptiert werden muss. Mit einer einzigen Gegenstimme habe der Verein diese Rückkehr beschlossen, unterstreicht die Bürgermeisterin, „die Abwanderung war nie ein Thema“, die Neugestaltung der Gasse sei unter Einbeziehung des Stadtmarktes entwickelt worden. Blanik: „Ostern soll in der Messinggasse gefeiert werden.“

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren

2 Postings bisher
Nicodemus vor 6 Jahren

Dass unter diesen Umständen die Marktler wieder in die enge Messinggasse "wollen", ist wohl klar, oder? Wenn schon nicht freiwillig, dann halt über Umwege zurück ins Gasserl. Lassen wir uns überraschen, ob der Umsatz dort wohl noch stimmt, zumindest hat man jetzt auch mal eine bessere Variante gesehen. Und bekanntlich regiert ja Geld die Welt!

nanny vor 6 Jahren

Gut aufgebauter Artikel mit Stadt-Marktler-Vorstellung und Baugeschichte der Messinggasse - so werden die Möglichkeiten einer virtuellen Zeitung wirklich voll genützt. Und zum Inhalt: cooler Schachzug der Stadt, das mit den Marktgebühren im sog. Stegergarten. So wird das "zurück in die Messinggasse" sicher erleichtert :-)