CHL: Erste Niederlage für Huben

Bisher ungeschlagen traten die Hubener Eisbären die Reise nach Althofen zum ersten Auswärtsspiel an, durchaus mit der Zuversicht, dass auch in der Fremde Punkte zu holen sind. Was sich leider als Trugschluss herausstellte. Die Iseltaler verschliefen den Beginn des Spieles und als sie nach vier Minuten aufwachten, stand es 3:0 für den EHC Althofen.

Langsam aber kontinuierlich kam Huben dann auf Betriebstemperatur und ins Spiel, konsequenterweise klingelte es in der zwölften Spielminute. Michael Patterer landete den ersten Treffer für die Eisbären.

Im zweiten Spielabschnitt hielt das Hoch des UECR an, die Hubener waren über weite Strecken feldüberlege, und Clemens Riepler traf nach vielen vergebenen Torchancen den gegnerischen Drahtkasten zum verdienten Anschlusstreffer.

So keimte für den Schlussabschnitt Hoffnung, die aber letztlich mit einem Doppelschlag der Althofener zerplatzte. Der alte Rückstand von drei Toren war wieder hergestellt und das Match eigentlich gelaufen, dennoch warfen sich die Eisbären in die Schlacht, rückten durch Mario Volkan nochmals um einen Treffer näher an die Kärntner heran, kassierten aber noch zwei weitere Kontertore des EHC Althofen. Das besiegelte die erste Saisonniederlage.

EHC Althofen : UECR Huben    7:3   (3:1),(0:1),(4:1)

Tore: Matthias Florian (3), Christoph Waldner, Markus Klemen, Gerald Lungkofler, Christof Gretzko bzw. Michael Patterer, Clemens Riepler, Mario Volkan

Schiedsrichter: Bacher; Lassnig, Unterköfler

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren