Schwarzes Kreuz baut Kosaken-Gedenkkapelle

Vereine haben sich geeinigt, Stadt stellt Grund zur Verfügung.

Im Gedenken an die Kosaken-Tragödie 1945 im Lienzer Stadtteil Peggetz wird angrenzend an den dortigen Kosakenfriedhof eine Gedenkkapelle errichtet. Der Plan besteht schon länger, jetzt haben sich der „Verein zum Gedenken an die Lienzer Kosaken“ und das „Schwarze Kreuz“ auf den Modus der Umsetzung geeinigt. Das Schwarze Kreuz wird laut Bürgermeisterin Elisabeth Blanik Bauherr sein und und die Finanzierung übernehmen.  Die Stadt stellt das Grundstück zur Verfügung.

Die Arbeit von
dolomitenstadt.at unterstützen

Liebe Leserinnen und Leser,

gerade in Krisenzeiten ist faktenorientierte und schnelle Information wichtig.
Wir arbeiten trotz Rückgang bei den Werbeeinnahmen mit großem Einsatz, um Sie bestmöglich – und kostenlos! – zu informieren.

Wenn Sie unsere journalistische Arbeit mit einem einmaligen Beitrag unterstützen möchten, haben Sie jetzt Gelegenheit dazu. Wir würden uns freuen!

Sie möchten dolomitenstadt.at unterstützen?

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren

1 Posting bisher
Nicodemus

Das ist eine tolle Idee! Man kann nur hoffen, dass die Menschheit solche Ereignisse nie mehr wieder zu lässt. Eine Kapelle als Gedenkstätte hilft sicher dabei, den damaligen Wahnsinn nicht zu vergessen!