Wieder 1,7 Mio Euro für Osttiroler Gemeinden

Vier Mal pro Jahr schüttet der Gemeindeausgleichsfond des Landes an die Tiroler Gemeinden Geld aus, in Summe circa 80 Mio Euro pro Jahr.

Von den 18,5 Mio der vierten Ausschüttung fließen rund 1,7 Mio. Euro in den Bezirk Lienz, genauso viel wie vor einem Jahr. Mit 400.000 Euro wird der Löwenanteil in den Ausbau bzw. die Erneuerung des Straßen- und Wegenetzes des Bezirks investiert. Rund 300.000 Euro fließen in den Ausbau der Schulen (Sanierung HS Sillian, Umbau VS Nikolsdorf). 200.000 Euro werden zur Modernisierung der Abfall- und Abwasserbeseitigung verwendet.

Die Arbeit von
dolomitenstadt.at unterstützen

Liebe Leserinnen und Leser,

gerade in Krisenzeiten ist faktenorientierte und schnelle Information wichtig.
Wir arbeiten trotz Rückgang bei den Werbeeinnahmen mit großem Einsatz, um Sie bestmöglich – und kostenlos! – zu informieren.

Wenn Sie unsere journalistische Arbeit mit einem einmaligen Beitrag unterstützen möchten, haben Sie jetzt Gelegenheit dazu. Wir würden uns freuen!

Sie möchten dolomitenstadt.at unterstützen?

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren