Krieghofer: Mehr ORF-Präsenz in Bezirken

Schwarzer Stratege leitet seit dieser Woche das Landesstudio Tirol.

Der neue ORF-Landesdirektor Helmut Krieghofer. Foto: Expa/Groder

Seit Anfang der Woche leitet ein gebürtiger Osttiroler das Landesstudio des ORF Tirol. Helmut Krieghofer ist 59, in Lienz geboren und war zuletzt Direktor der Tiroler Niederlassung der Uniqua-Versicherung.

Grüne und Liste Fritz zeigten sich schon bei der Bestellung des ehemaligen ÖVP-Landesgeschäftsführers in dieses zentrale Medienamt wenig erbaut.

Zum Amtsantritt Krieghofers poltert Fritz Dinkhauser neuerlich kräftig: „Es geht nicht um die Person Helmut Krieghofer, sondern um seine deklarierte parteipolitische Vergangenheit als maßgeblicher Mastermind der Tiroler ÖVP. Er ist nicht unabhängig, hat eindeutige Parteivergangenheit, war auch beim letzten ÖVP-Parteitag in Innsbruck mit dabei und ist Parteimitglied. Seine Bestellung zum Landesdirektor ist die parteipolitische Vereinnahmung des laut Gesetz unabhängigen ORF. Platter kapert den ORF Tirol, der Koalitionspartner SPÖ schaut zu und Künstler, Intellektuelle und die Zivilgesellschaft schweigen.“ Die Bestellung Krieghofers sei untragbar, unverantwortlich und in höchstem Maße demokratiepolitisch bedenklich, erklärt Dinkhauser.

Krieghofer selbst möchte an seinen Leistungen gemessen werden und den ORF als „trimediales Leitmedium“ Tirols positionieren. „Was ich gerne machen würde, ist das Landesstudio Tirol nach außen zu öffnen. Das Publikumsstudio soll noch mehr Menschen zugänglich gemacht werden“, plant Krieghofer.

Weiters möchte der Medienmanager – der vor Jahrzehnten bei der Heimatzeitung „Osttiroler Bote“ seine ersten journalistischen Erfahrungen sammelte – die Standorte Nordtirol, Südtirol und Osttirol nicht nur wirtschaftlich sondern auch journalistisch absichern. Es sei ihm ein Anliegen, dass der ORF Tirol in den Bezirken noch mehr Präsenz zeigt, erklärte Krieghofer.

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren

2 Postings bisher
Bessawissa

Der Helmut wird demnächst auch noch Richter. Er "da-richtet" sich nämlich alles so, wie er es haben will. Und Andere es haben wollen.

anton2009

Es wundert mich, dass die Bestellung Krieghofers zum ORF-Tirol-Chef aus Osttirol kommentarlos hingenommen wird! Es war ein Postenschacher: Krieghofer (noch Stiftungsrat) befürwortet die Wahl von Wrabez; dieser setzte sich im Gegenzug für Krieghofer ein! Eine Hand wäscht die andere! In Nordtirol gehen wegen der Bestellung Kriefhofers die Wogen hoch! Siehe im Internet: dietiwag.org!