CHL: Huben gewinnt, Lienz verliert

Huben gewinnt daheim gegen Althofen  mit 6:3 und Lienz verliert in Velden 7:0.

Der UEC Sparkasse Lienz verliert auswärts in Velden 7:0 und muss auf seinen zweiten Sieg der Saison weiter warten. Die Lienzer Eislöwen traten ohne große Erwartungen und ersatzgeschwächt gegen den favorisierten Tabellenzweiten aus Velden an. Obwohl Libor Pavlis verletzungsbedingt nach nur wenigen Spielminuten ausfiel, war der Spielstand zur 36. Spielminute immer noch 0:0.

Lienz Goalie Markus Köfele agierte sensationell und hielt die Partie, trotz druckvollem Spiel der Veldener Piraten, lange offen. Erneut waren es unnötige Strafen und schwindende Kräfte im Schlussdrittel, die den Lienzern eine weitere Niederlage einbrachten.

USC Hufix Velden : UEC Sparkasse Lienz 7:0 (0:0; 2:0; 7:0)

Torschützen: Sulzbacher, Oberrauner, Perdacher, Rutter, Wrann, Krumpl, Mellitzer

UECR Huben-Kapitän Mario Volkan schoss drei Tore gegen den EHC Althofen.

Das Heimspiel des UECR Huben gegen den EHC Althofen musste aufgrund starker Schneefälle mehrmals unterbrochen werden. Nicolas Reisinger brachte die Gäste nach zwei Minuten mit 1:0 in Front, ehe in der neunten Minute Mario Volkan in Unterzahl der Ausgleich gelang. Huben wirkte nun zwar kompakter, doch im Powerplay brachte Kevin Künstl die Gäste neuerlich in Front zum Pausenstand von 1:2.

Im zweiten Drittel scorte Kapitän Mario Volkan zum 2:2-Ausgleich und durch einen Treffer von Martin Unterlecher gingen die Eisbären erstmals in Führung. Aber auch die Gäste aus Althofen setzten nach, und schafften noch vor Halbzeit den Ausgleich zum 3:3.

Im turbulenten Schlussdrittel brachte Robert Trojer die Heimmannschaft in der 42. Minute wieder mit 4:3 in Front. Aufgrund des dichten Schneefalls musste das Match dann aber unterbrochen werden. Nach der vorgeschriebenen Wartefrist von 45 Minuten und durchgehender Eisreinigung, ließ der Schneefall nach und das Spiel wurde fortgesetzt.

Die Torchancen auf beiden Seiten häuften sich und fünf Minuten vor Ende fiel eine Vorentscheidung zugunsten der Eisbären. Martin Unterlercher setzte den Puck unhaltbar zum 5:3 in die Kreuzecke.

Althofen nahm noch den Tormann vom Eis und brachte einen sechsten Feldspieler zum Einsatz, ehe Mario Volkan mit einem Empty-Net Goal in der Schlussminute den Endstand von 6:3 erzielte.

UECR Huben – EHC Althofen 6:3 (1:2),(2:1),(3:0)

Tore: Mario Volkan (3), Martin Unterlercher (2), Robert Tojer bzw. Kevin Künstl (2), Reisinger Nicolas

In der Kärntner Liga West holt sich das Farmteam Huben die Tabellenführung und siegt daheim gegen den EC Prägraten mit 3:0.

UECR Huben 2 : EC Prägraten   3:0  (1:0),(1:0),(1:0)

Tore: Johannes Warscher; Mathias Steiner, Stefan Unterweger

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren