Assling ist bereits jetzt CO2-neutral

Energie-Auftakt-Veranstaltung am 17. Jänner dank Beteiligung der Bevölkerung voller Erfolg.

Im Rahmen der Haushaltsbefragung zur Energieerhebung in Assling wurde auch ein Gewinnspiel veranstaltet. Die Gewinner freuten sich beim Energie-Auftakt über tolle Preise. (Foto durch Anklicken vergrößern)

In Assling wurde im Rahmen des Projektes „energie/region Osttirol“ des Regionsmanagement Osttirol eine große Energieerhebung durchgeführt, bei welcher der Energieverbrauch im privaten wie auch im öffentlichen Bereich erhoben wurde. Beim Asslinger Energie Auftakt am 17. Jänner im Mehrzwecksaal Assling wurden unter anderem die Ergebnisse der durchgeführten Energie-Erhebung im Dorf präsentiert.

Vor über einem Jahr startete die Teilnahme der Gemeinde Assling an dem vom Regionsmanagement Osttirol initiierten Projekt. Ein Energieteam bestehend aus drei Experten unter der Leitung von Harald Stocker, Geschäftsführer des Elektrowerks Assling, wurde gegründet. Unter Mithilfe von Energieberater Andreas Einhauer wurde in der Folge die Strom- und Wärmeerzeugungsquote der Gemeinde sowie den öffentlichen wie auch privaten Energieverbrauch erhoben. Die Bevölkerung beteiligte sich mittels Fragebögen am Sammeln und Auswerten weiterer Daten.

Was die Nutzung erneuerbarer Energieträger betrifft, ist Assling vorbildlich unterwegs: einem sehr geringen Heizöl-Anteil von 18% stehen 80% Wärmeerzeugung durch Biomasse entgegen, was auch im Vergleich mit anderen Osttiroler Gemeinden ein sehr guter Wert ist. Durch die Datenauswertung – vorerst für den privaten und öffentlichen Teil inkl. Landwirtschaft – konnte eine sehr erfreuliche CO2-Bilanz ermittelt werden. „Selbst unter Berücksichtigung der CO2-Emissionen aller Gewerbebetriebe bilanziert Assling zumindest noch CO2 neutral,“ berichtete Energieteam-Leiter Stocker.

Mit den erhobenen Daten nahm die Gemeinde am „Arge-Alp Energiepreis“ teil und ging mit einem Preisgeld von 10.000 Euro als Sieger hervor. Dieses Preisgeld wird in ein LED-Straßenbeleuchtungskonzept investiert. Geplant sind außerdem Energie-Exkursionen für die Volksschulen in Elektrowerke und Abwasserverband. Großes Interesse haben die Asslinger laut Fragebogen auch für die Nutzung von Photovoltaik bekundet, wofür im aktuellen Jahr Schwerpunkte wie etwa Informationsveranstaltungen gesetzt werden sollen.

Die Energie-Befragung der Haushalte war, um einen hohen Rücklauf sicherzustellen, mit einem Gewinnspiel verknüpft. Im Rahmen des Energie-Auftakts wurden dazu tolle Preise verlost.

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren