Däne verletzt sich beim Springen im Funpark Kals

Beim Sprung über eine Schanze im Funpark Kals am Großglockner stürzte ohne Fremdverschulden am 27. Jänner ein 18-jähriger Däne und verletzte sich am Oberkörper. Der junge Mann fuhr zunächst weiter, bekam aber starke Schmerzen.

Im Bereich der Adlerlounge verständigten Begleiter die Pistenrettung, die den Notarzthubschrauber Martin 4 alarmierte. Der Däne wurde ins BKH Lienz geflogen.

Die Arbeit von
dolomitenstadt.at unterstützen

Liebe Leserinnen und Leser,

gerade in Krisenzeiten ist faktenorientierte und schnelle Information wichtig.
Wir arbeiten trotz Rückgang bei den Werbeeinnahmen mit großem Einsatz, um Sie bestmöglich – und kostenlos! – zu informieren.

Wenn Sie unsere journalistische Arbeit mit einem einmaligen Beitrag unterstützen möchten, haben Sie jetzt Gelegenheit dazu. Wir würden uns freuen!

Sie möchten dolomitenstadt.at unterstützen?