Lehárs Operette „Land des Lächelns“ in Lienz

Das Operettentheater Salzburg verspricht am 1. Feber einen unterhaltsamen Abend.

"Das Land des Lächelns", Franz Lehárs bekannteste Operette (Foto: Konzertdirektion Schlote)

Zur Freude vieler Musik- und Theaterfreunde steht ein romantischer, spritziger, gefühlvoller, aber auch schwungvoller und heiterer Operettenabend auf dem Spielplan der Stadtkultur Lienz.

Rund 60 Mitwirkende, also Orchester, Chor, Ballett und Solisten des Operettentheaters Salzburg entführen das Publikum am Mittwoch, 1. Feber, um 20 Uhr in der Operette „Das Land des Lächelns“ nach Wien und China.

Lehárs wohl bekannteste Operette mit Ohrwürmern wie „Immer nur lächeln“ oder „Meine Liebe, deine Liebe“ handelt von einer bitter-süßen Liebesgeschichte. Im Wiener Salon des Vaters begegnet Komtess Lisa dem chinesischen Prinzen Sou Chong. Lisa gesteht Mi, Sou-Chongs Schwester, ihre Liebe zum Prinzen. Ihr bisheriger Verehrer, Leutnant Gustl, scheint ihr im Vergleich langweilig. Als Sou-Chong sich unerwartet zur Abreise gezwungen sieht, weil er durch den Tod seines Bruders in der Heimat zum Regenten geworden ist, gesteht auch er ihr seine Liebe und Lisa folgt dem Mann, der sie durch seine Fremdartigkeit fasziniert. Doch als der Reiz des Neuen in China verflogen ist, erkennt sie, dass sie nicht heimisch werden kann und auch Sou-Chong kann sich nicht gegen die Traditionen auflehnen.
Der Operettenabend ist auch eine Fixveranstaltung der Abos C und CE. Karten sind im Bürgerservicebüro in der Liebburg und an der Abendkasse erhältlich. Infos und Reservierung unter 04852/600-513 oder auf www.stadtkultur.at.

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren