Tischler geriet in Standbohrmaschine

Am 9. Februar vormittags war ein 61jähriger Tischler in einer Firma in Hopfgarten mit dem Auswechseln eines Bohrers bei der Standbohrmaschine beschäftigt. Dabei nahm er unbeabsichtigt die Maschine in Betrieb und geriet mit der linken Hand in den Bohrer.

Der Mann konnte sich nicht mehr selbständig befreien und rief über sein Handy seine Gattin, welche sofort die Rettung alarmierte. Nach der Erstversorgung durch den Notarzt des Hubschraubers Martin 4 wurde er ins Krankenhaus Lienz geflogen.