CHL: Lienz verliert 10:2 gegen Titelfavoriten

Mit nur neun Feldspielern und den zwei Tormännern reisten die Lienzer Eislöwen nach Klagenfurt. Lienz Goalie Markus Köfele schlüpfte kurzerhand ins Stürmerdress und unterstützte sein Team diesmal nicht vorm Drahtkasten, sondern direkt am Feld.

Tarco Klagenfurt war von der ersten bis zur letzten Sekunde drückend überlegen. Das Spiel konzentrierte sich großteils im Drittel der Lienzer, die bemüht waren mit dem hohen Tempo mitzuhalten.

Einzig der Ex-Crack der Klagenfurtner Alexander „Cece“ Zechner luchste den Wölfen zweimal geschickt die Scheibe ab und erzielte, beidesmal mit Assist von Markus Köfele, sehenswerte Treffer.

Im letzten Spiel der heurigen lehrreichen Saison empfangen die Lienzer Eislöwen am Mittwoch, 22. Feber um 19:30 die Nashörner aus Altofen.

EC Tarco Klagenfurt vs. UEC Sparkasse Lienz  10:2 (3:0, 2:1, 5:1)

Tore: Alexander Czechner (2) bzw. Kompain (2), Albl (2), Teppert, Witzany, Ibounig, Ofner, Moschik

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren