„Liebe, Sex und Scheidungsrate“

Ein Rosenmontagskabarett von und mit Gabriele Köhlmeier.

Auf einen satirisch-vergnüglichen Theaterabend mit der Grazer Schauspielerin Gabriele Köhlmeier kann sich das Lienzer Publikum am Rosenmontag, 20. Feber, 20 Uhr im Kolpingsaal freuen.

Zuletzt war Köhlmeier mit ihrem Programm „faltenlos und knitterfrei“ äußerst erfolgreich quer durch ganz Österreich unterwegs und gastierte damit auch in Lienz. Nun hat die Schauspielerin eine neue Produktion erarbeitet: „Liebe, Sex und Scheidungsrate“. In diesem wiederum satirisch-kabarettistischen Stück mit dem Untertitel „Deine Beziehung – Das unbekannte Wesen“ setzt sich Gabriele Köhlmeier in witzig-pointierter Form mit der Beziehung zwischen Frau und Mann auseinander. Vom pubertären Verliebtsein mit Händchen halten und scheuen Küssen, über das berühmte „erste Mal“, Flirttechniken und Balzverhalten, Hochzeit, Ehe, Ehealltag … bis hin zu Beziehungsfrust, Scheidung und Single-Dasein spannt sie einen vergnüglich-unterhaltsamen Bogen.

Und stellt manches Klischee auf den Kopf: Sind Mann und Frau wirklich so verschieden? Ticken ihre Gene, Hormone und Gehirnhälften wirklich anders? Stimmt es, wenn behauptet wird, Männer können nicht zuhören und Frauen können nicht einparken? Ist er wirklich der ewige Jäger und sie die Sammlerin? Ich Tarzan, du Jane? Gibt es den Partner fürs Leben? Brauche ich überhaupt einen Partner fürs Leben? Lieben Frauen von Natur aus ältere Männer? Brauchen Männer tatsächlich mehr Sex als Frauen?

Mit viel Lust setzt sich Gabriele Köhlmeier mit all dem auseinander und entlarvt – aus weiblicher Sicht und mit feministischer Schläue – gar manches (männliche) Rollenbild.

Karten für das Rosenmontagskabarett erhältlich im Bürgerservicebüro in der Liebburg und an der Abendkasse, Infos und Reservierung unter 04852/600-513 oder auf www.stadtkultur.at.

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren