Schwerer Schiunfall auf dem Lienzer Hochstein

Als letzte Schifahrerin einer Schikursgruppe fuhr ein zehnjähriges Kärntner Mädchen am 17. Februar kurz vor Mittag auf dem Lienzer Hochstein über eine Geländekante und stürzte. Ein 35 Jahre alter Mann aus Lienz, der kurz danach in den Steilhang einfuhr, konnte nicht mehr ausweichen.

Die auf der Piste liegende Schülerin wurde bei der Kollision schwer verletzt, erlitt eine Unterschenkel- und eine Claviculafraktur und wurde mit dem Hubschrauber ins BKH Lienz gebracht. Der Mann erlitt Brust und Rückenprellungen und wurde mit der Rettung ins Krankenhaus gebracht.