Eine musikalische Reise nach Frankreich

Das „Duo de Salzburg“ spielt am 3. März in Lienz Werke von Ravel, Debussy und Ropartz.

Alexander Preda (Klavier) und Yvonne Timoianu. Die Künstlerin spielt ein Cello von Giovanni Grancino, Mailand 1721.

2009 war das Duo de Salzburg zuletzt zu Gast in Lienz, damals führte die musikalische Reise der beiden Künstler Alexander Preda (Klavier) und Yvonne Timoianu (Cello) nach Wien.

„Vive la France“ lautet am Samstag, 3. März 2012 das Thema. Auf dem Programm des Konzerts, das in der Spitalskirche in Lienz stattfindet, stehen Werke von Maurice Ravel, Claude Debussy und dem weniger bekannten Komponisten Guy Ropartz.

Alexander Preda studierte an der Musikakademie Bukarest und am Mozarteum Salzburg, wo er nun auch selbst unterrichtet. Yvonne Timoianu studierte ebenfalls in Bukarest und Salzburg und ist Preisträgerin wichtiger internationaler Wettbewerbe. Sie gibt regelmäßig Cello-Meisterkurse. Ihr wurden zahlreiche zeitgenössische Cello-Werke gewidmet, die sie selbst uraufgeführt hat.

Konzertkarten sind im Bürgerservicebüro in der Liebburg und an der Abendkasse erhältlich, Infos und Reservierung unter 04852/600-513 oder auf www.stadtkultur.at.

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren