Bei Schitour am Großvenediger verletzt

Eine deutsche Schitourengeherin und ihr Lebensgefährte waren am 6. März im Bereich des Großvenedigers unterwegs. Bei der Abfahrt kam die Frau aus unbekannter Ursache zu Sturz und zog sich eine Knieverletzung zu. Die zwei Tourengeher setzten einen Notruf ab.

Die Bergrettung Matrei i.O. stieg mit acht Männern zur Unfallstelle auf und führte die Erstversorgung durch. Aufgrund der einsetzenden Dämmerung wurde die Verletzte mit dem Helikopter FLIR der Flugeinsatzstelle Klagenfurt ins BKH Lienz geflogen.

Die Arbeit von
dolomitenstadt.at unterstützen

Liebe Leserinnen und Leser,

gerade in Krisenzeiten ist faktenorientierte und schnelle Information wichtig.
Wir arbeiten trotz Rückgang bei den Werbeeinnahmen mit großem Einsatz, um Sie bestmöglich – und kostenlos! – zu informieren.

Wenn Sie unsere journalistische Arbeit mit einem einmaligen Beitrag unterstützen möchten, haben Sie jetzt Gelegenheit dazu. Wir würden uns freuen!

Sie möchten dolomitenstadt.at unterstützen?

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren