Dölsach: Bei Holzarbeiten tödlich verunglückt

Ein tödlicher Arbeitsunfall ereignete sich Samstagmittag in Dölsach. Aus bisher ungeklärter Ursache verlor ein 67-jähriger Pensionist bei Holzarbeiten den Halt in dem sehr steilen Waldgelände und stürzte rund 80 Meter ab.

Der Mann, er arbeitete alleine im Wald, wurde gegen 15 Uhr von seinem Sohn leblos aufgefunden. Laut Polizeimeldung zog sich der Pensionist bei dem Absturz ein Polytrauma zu und dürfte auf der Stelle tot gewesen sein.