Schwimm-Medaillen für Pawlik und Stollwitzer

Vom 10.-11. März fanden in Rif die österr. Nachwuchsmeisterschaften statt.

Die erfolgreichen SchwimmerInnen Laura Sieber, Emel Dulic, Michelle Pawlik,Daniel Kollreider, Trainer Josef Mair, Vanessa Stollwitzer, Mario Feldner und Jonas Marschhauser. Foto: Schwimmunion Osttirol.

53 Vereine mit 291 Schwimmern waren in Rif/Salzburg am Start. Für die Schwimmunion Osttirol nominierte Trainer Josef Mair sieben Teilnehmer, die wieder  hervorragende Leistungen boten.

Michelle Pawlik (Jahrgang 2000) schwamm, im 31 Schwimmerinnen umfassenden Teilnehmerfeld, überragend und holte sich den Österreichischen Vizemeistertitel über die 100m Rückenstrecke.

Dass sie in ihrer Alterskategorie zur absoluten nationalen Spitze zählt, beweist eine Bronzemedaille über 200m Lagen, ein vierter Rang über 200m Rücken sowie die Ränge fünf über 200m und 100m Brust, letztgenannte Strecke mit lediglich 0,29 Sekunden Rückstand auf die Bronzemedaille.

Zu den Medaillengewinnerinnen zählte auch Vanessa Stollwitzer (1999) unter 38 Konkurrentinnen. Nach einem spannenden Rennverlauf über die 100m Rückenstrecke schlug sie als Dritte mit nur 0,02 Sekunden Rückstand auf Silber an, über 200m Rücken kam sie auf Rang sechs.

Beeindruckende Vorstellungen sah man weiters von Jonas Marschhauser (1999). Gegen 22 Konkurrenten platzierte auch er sich mit den Rängen vier (100m Brust) sowie einem fünften Rang (200m Brust) im absoluten Spitzenfeld. Laura Sieber (1999) bewies ihre Klasse mit einem hervorragenden fünften Rang über 100m Brust. In die Österreichische Elite schwammen sich auch Emel Dulic (1997) mit einem siebten Rang über 100m Freistil und der um ein Jahr ältere Daniel Kollreider mit Rang acht über 200m Rücken.

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren