Mario Scheiber sagt „Goodbye“

Osttiroler Ski-Ass gibt Ende seiner Renn-Karriere bekannt.

Der Osttiroler-Skirennfahrer Mario Scheiber verlässt den Skizirkus. Foto: EXPA/Groder

Seine Erfolge sind beeindruckend: 13 Podest-Plätze und 36 Top-Ten-Platzierungen in 109 Weltcuprennen kann der Osttiroler Skirennläufer Mario Scheiber heute vorweisen. Am vergangenen Wochenende aber gab der 29-Jährige beim Weltcup-Finale in Schladming seinen Abschied aus dem Skizirkus bekannt.

Seine Laufbahn war von vielen Verletzungen gesäumt, Ende Jänner des Vorjahres stürzte er schwer in Chamonix und brach sich Schlüssel- und Nasenbein. Schon im Mai startete er ein Comeback und absolvierte im Juli bereits wieder das erste Training im Schnee. Nun beendet er seine Rennkarriere endgültig. „Die ganze Saison war zu vergessen, das rechte Knie ist immer schlechter geworden,“ lautet seine Begründung.

Wie seine berufliche Zukunft aussieht, ist noch offen. Fest steht, dass Mario Scheiber seiner Familie und vor allem Tochter Joleen Sophie, die erst im Juli 2011 zur Welt kam, ab sofort mehr Zeit widmen kann.

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren

1 Posting bisher
Bessawissa vor 6 Jahren

Lieber Hr. Mario Scheiber, wir kennen uns zwar nicht persönlich, trotzdem möchte ich Ihnen via dolomitenstadt zum Abschluss Ihrer großartigen Karriere zu den Erfolgen im Ski-Weltcup gratulieren. Es ist erstaunlich, dass ein Osttiroler im heiß umkämpften Ski-Rennzirkus so weit nach oben kommen konnte. Ihre Ausflüge in die "weite Welt" waren sicher ein tolles, leider oft auch schmerzliches, Erlebnis für Sie. Na ja, die Defregger haben sich schon seit jeher überall durchgesetzt. Danke und alles Gute für Ihre weitere Zukunft.