Stadt unterstützt Sporteinrichtungen

Zahlreiche Subventionen und Investitionen beschloss der Stadtrat in seiner Sitzung vom 20. März.

Die Kletterhalle in der Dolomitenhalle bedarf Sanierungsmaßnahmen in Höhe von 1.740 Euro. Die Fallschutzmatten und eine flächendeckende Plane sowie Klettergriffe werden erneuert.

Kühlsystem und Asphaltgrund der mittlerweile schon sehr mitgenommenen Kunsteisbahn an der Pustertaler Straße werden um 180.000 Euro saniert.

Der Alpenverein möchte seine gut besuchte Kletterhalle in der Defregger-Straße ausbauen und erhält dafür von der Stadt Lienz insgesamt 10.000 Euro.

Die Kajak Freestyle Europameisterschaft von 24. – 30. Juni soll heuer auf der Drauwalze in Lienz ausgetragen werden. Die Stadt unterstützt den Sportevent mit 2.000 Euro. Im Rahmen dieser Veranstaltung wird auch wieder das legendäre Pappbootrennen veranstaltet.

Ein Posting verfassen

Sie müssen angemeldet sein, um ein Posting zu verfassen.
Anmelden oder Registrieren

4 Postings bisher
wolf_c vor 6 Jahren

... eine Kletterhalle wäre wirklich fein, und gar nit teuer ...

Kurt vor 6 Jahren

180.000.- € für die Sanierung der Kunsteisbahn ? Haben nicht Blanik und die SPÖ immer die Verlegung zu den Sportstätten verlangt und jeden Cent Investition in die Pustertalerstrasse vehement bekämpft ? War das für sie nicht ein völlig untauglicher Standort ? Und jetzt 180.000.- € ! Die sind bei einer Verlegung des Sportplatzes sinnlos vergeudet. Was ist los ? Noch keinen besseren Grund gefunden oder gar nicht begonnen zu suchen ? Jedenfalls sind alle Versprechungen so ziemlich Schnee von gestern und die Medien wollen mit Fragen und Erinnerungen an Versprechen nicht am Heiligenschein kratzen.

der Professor vor 6 Jahren

ja orti, recht hast!!!! bin ganz bei dir!

Christof vor 6 Jahren

Daß sportliche Einrichtungen und Veranstaltungen von der Stadt Lienz unterstützt werden, finde ich gut und sehr lobenswert!

Daß aber für die Sanierung der "stadteigenen" Kletterhalle im Vergleich zur der Subvention für einen Ausbau der "AV-Kletterhalle" nur €1740,- wert ist, versteh ich nicht ganz! Es sei denn, der Rest wird auf die hohe Kante gelegt, so schnell wie möglich ein Projekt ala "Mühldorf" auf die Beine zu stellen!

Ich denke im Fall "AV-Kletterhalle" sollte der Trägerverein selbst tiefer in die Tasche greifen, immerhin sind es ja auch seine Mitglieder, die er hier unterstützt!